Wie Sie einen Degu-Stall selber bauen

Der Degustall soll gefertigt werden, damit das Degu ein eigenes, neues Zuhause bekommt. Man kann den Stall dafür komplett selber konzipieren, zeichnen, zimmern und die Holzwände zu Recht schneiden. Es gibt aber auch die Möglichkeit, ein bereits bestehendes Modell zu nehmen und ihn einfach nur nach Anleitung zusammen zu schrauben. Nützlich ist ein Baukastensystem, welches diese Möglichkeiten bietet.

Baukastensysteme auch für weniger geübte Hobbybastler

Solche Baukastensysteme können sowohl für Bastelprofis als auch für weniger geübte Bastler eine gute Möglichkeit sein, ihre Bastelfähigkeiten und Fertigkeiten unter Beweis zu stellen. Klar wird man hier Unterschiede zwischen dem Hobby- und dem Profibastler merken. Denn Letztgenannter werden häufig auch aus vorgefertigten Bastelsätzen und Systemen zumindest teilweise seine eigenen Ideen mit einbringen. Denn auch innerhalb solcher Systeme ist es grundsätzlich möglich, dass man Individuelles umsetzt oder eigene Ideen mit einbringt.

Hat die Basisausstattung für den Degu- oder Kaninchenstall beispielsweise nur das Gehäuse selbst, kann der erfahrene Hobbybastler hier z.B. eine Tränke oder eine Futterzufuhr anbringen oder andere für das Tier oder das Pflegepersonal hilfreicher Utensilien. Der Phantasie sind hier letztlich keine Grenzen gesetzt. Vielmehr ist es so, dass erlaubt ist, was gefällt und das Tier nicht gefährdet.

Baukasten als Vorbild

Ein solches Bausystem kann einerseits Vorbild sein, andererseits Inspiration, wenn man selbst seine individuelle Tierbehausung entwickeln möchte, jedoch nicht weiß, wie und wo man ansetzen soll. Die Grundarbeit kann z.B. durch diese Stallungen bereits geleistet werden.  Wer sich gut auskennt, der kann sich natürlich auch seinen ganz eigenen Stall aufskizzieren und von Grund auf eigenständig planen. Dies kann beispielsweise den Vorteil haben, dass das Tiergehäuse genau so groß ist, wie man es gerne hat bzw. es benötigt, beispielsweise, weil der Raum in der eigenen Wohnung genau diese Größe, Form oder Verwinkelung hat. Meist kann man aber auch fertige Bausysteme unter Berücksichtigung bestimmter Komponenten an die individuellen Bedürfnisse anpassen. Allerdings meist nur im kleinen Rahmen. Wer größere Abweichungen von der Norm benötigt oder anstrebt, dem bleibt vermutlich nur die Eigen-Entwicklung eines z.B. Kaninchenstalles, da alles andere in der Umsetzung zu aufwändig und kompliziert würde.

Bild: panthermedia.net asray PeKa Laleike