Was Sie über Anti-Virus-Software wissen sollten

Jeder, der einen Rechner oder Laptop mit einem Internetzugang besitzt, der sollte eine Antivirussoftware auf diesem Computer installiert haben. Bei dieser Fülle, die an Viren, Trojaner und schädlicher Software im Netz auf ungesicherte Rechner warten ist nicht mehr zählbar. Es wird nicht weniger gefährliche Software, sondern eher das Gegenteil; es wird immer mehr.  Aus diesem Grund ist es wichtig, dass der Computer mit einer Antivirussoftware ausgestattet ist, um diese gefährliche Software erkennen und entfernen zu können. Diese Software gegen Virusangriffe ist ebenso wichtig, wie eine gut eingestellte Firewall.

Welche Antivirensoftware gibt es?

Von Antivirensoftware gibt es einige gute Hersteller auf dem Markt. Diese werden angeboten als Downloadversionen. Entweder als eine Kaufversion oder als Free-Version. Natürlich ist es auch möglich diese Software im Computerfachhandel als CD-Version gekauft werden. Zwischenzeitlich gibt es diese Antivirussoftware auch als Heft-CD, auf der sich erst einmal eine Sharewareversion der Software befindet. Diese Shareware ist zum testen, um heraus zu finden, wie diese Software funktioniert. Es sind häufig 30-Tage-Versionen zum testen, danach kann diese Software käuflich erworben werden. Der relativ größte Anbieter solcher Software ist

Norton Antivirus – Sicherheit für den Computer

Mit einer Antivirussoftware und einer Firewall ist der Computer eigentlich recht sicher. Wer auf ganz Nummer Sicher gehen möchte, der dürfte nicht im Internet surfen. Denn jeder der im Internet surft, der läuft auch Gefahr sich einen Virus oder einen Trojaner einzufangen. Vor solchen Angriffen sind nicht einmal die Computer der Landeszentralbank oder anderen hohen Stellen sicher. Zumindest dann nicht, wenn keine dieser Sicherheitsvorkehrungen getroffen werden. Welchen Nutzen diese Antivirussoftware hat, was gerade am 11.01.2012 im TV zu sehen. Wer die Nachrichten der Tage verfolgt hat, der weiß wie wichtig eine gute Antivirussoftware wie Norton Antivirus ist.

Ohne Antivirus lauern große Gefahren

Wie schon erwähnt, wer ohne Sicherheitssoftware auf dem Computer im Netz unterwegs ist, setzt den Computer und den darauf befindlichen Programmen einer großen Gefahr aus. Mit diesen sogenannten Trojanern werden die Computer ausspioniert und eventuell auch von dem Hacker der Computer von außen manipuliert. Es werden alle Tastatureingaben vom Hacker überwacht und somit bekommt dieser dann alle relevanten Daten, ohne dass der Nutzer dieses bemerkt. Plötzlich ist dann das Girokonto leer.

Bild: panthermedia.net Wolfgang Filser