Vielsitzer: Pausen sind wichtig

Vielsitzer: Pausen sind wichtig
Vielsitzer: Pausen sind wichtig

Im Berufsalltag sind Pausen von sehr großer Bedeutung. Nur durch gezielte Pausen wird die Leistungsfähigkeit über den gesamten Tag gewährleistet. Studien haben erwiesen, dass nach circa 3 bis 4 Stunden die Leistungsfähigkeit sinkt und somit die Energie verbraucht ist. Auf Grund dessen sind Pausen extrem wichtig. Hierbei wird Energie aufgetankt, die Muskulatur gelockert und frischer Sauerstoff aufgenommen.

Pausen-ein wichtiger Bestandteil, um Energie zu tanken

Eine leistungsfördernde und erholsame Pause sollte zwischen 10 bis 15 Minuten andauern. Die Mittagspause sollte sogar mindestens 30 Minuten dauern, haben Studien erwiesen und zeigt bei den Meisten Menschen ebenfalls die Erfahrung im beruflichen Alltag oder in Schule und Studium. Ein kleiner Pausensnack, um den Körper mit Vitaminen, Kohlenhydraten und Mineralstoffen zu versorgen, ist perfekt. Sofern es möglich ist, dann ist Bewegung während der Pausenzeit ratsam. Das lange Sitzen auf Stühle führt zu Verspannungen. Durch Bewegung wird die Muskulatur gelockert, aber auch ersten Ermüdungserscheinungen vorgebeugt. Körper und Geist werden dabei für den restlichen Tagesablauf fit gemacht.

Regelmäßige Pausen beugen zudem auch gegen das Burn-Out-Syndrom vor. Diese Krankhet, die hauptsächlich psychisch bedingt ist, wird immer häufiger festgestellt. Wer als Arbeiter, Angestellter, Schüler oder Selbständiger keine Pausen einhält und einen längeren Zeitraum ohne Pausen durcharbeitet, tut sich und seinem Arbeitgeber nichts Gutes. Werden keine Pausen eingehalten, dann kann die volle Leistung nicht erbracht werden. Sofern auf eine Pause verzichtet wird, sollte dies eine Ausnahme bleiben und nicht zur Gewohnheit werden.

Was das Gesetz zu dieser Thematik sagt…

Im Arbeitsrecht sind bekannter maßen Pausenzeiten gesetzlich stets geregelt. Es wird dabei gesagt, dass nach man längstens sechs Stunden Arbeitszeit ein ordentlichen Anspruch auf eine mindestens 30 minütige Pause hat. Bei einer regulären Arbeitszeit von 9 Stunden ist dabei eine Pause von mindestens 45 Minuten einzulegen. Die Pausenzeit können individuell festgelegt werden, sollten aber 15 Minuten nicht unterschreiten. Nach einer eher eher geringeren Arbeitszeit von 6 Stunden, ist eine Pause zwingend erforderlich. Die Pausenzeit steht dem Arbeitnehmer zur freien Verfügung. Wobei die Pausen nicht zur Arbeitszeit zählen. Eine Vergütung der Pausen seitens des Arbeitgebers ist kein Muss. Es ist nicht gestattet die Pausen vor dem Beginn  oder ans Ende der Arbeitszeit zu legen.

Bild: panthermedia.net Yuri Arcurs