Gesund kochen: Gerichte mit Perlhühnern

Zu Weihnachten kommen herzhafte Speisen auf den Tisch, die sich am Ende der Feiertage beim Gang auf die Waage mit dem einen oder anderen Kilo mehr bemerkbar machen. Dabei muss das Festessen keinen hohen Kalorienwert haben. Allein die Wahl des Fleisches wirkt sich positiv auf den Gehalt des Essens aus. So stellt ein gebratenes Perlhuhn wegen des niedrigen Fettgehalts eine gesunde Alternative zur Gans dar, jedoch müssen Köche bei der Zubereitung aufpassen, da das Fleisch schnell trocken wird.

In 25 Minuten zum gebratenen Huhn

Perlhühner erinnern mit ihrem Geschmack an Fasan und lassen sich ähnlich wie Rebhühner zubereiten. Im Gegensatz zum Gänsebraten, dessen Zubereitung viel Zeit in Anspruch nimmt, müssen Köche für gebratene Perlhühner weniger Zeit sowie Aufwand investieren. Für einen Perlhuhnbraten in einer Sauce kaufen Sie ein küchenfertiges Perlhuhn pro Person, waschen und tupfen es trocken. Anschließend erhitzen Sie Butter oder Rapsöl in der Pfanne und braten es unter regelmäßigem Wenden goldbraun. Tipp, für eine gleichmäßigere Bräune hilft es, das Huhn vorher zu halbieren. Für die Sauce stellen Sie die gebratenen Hühner warm, löschen mit Geflügelfond ab und fügen nach dem Aufkochen Creme Fraiche hinzu. Danach köcheln die Hühner in der Sauce, bis sie die gewünschte Konsistenz erreicht hat.

Rezept für gefülltes Perlhuhn

Sie mögen gefüllten Geflügelbraten? Dann probieren Sie gefüllte Perlhühner. Zwar sind sie kleiner als eine Gans, doch schmecken sie mit einer Pilz-Schinken-Füllung. Dieses Weihnachtsmenü für Gourmets kochen Sie pro Person aus einem Perlhuhn mit einen halben Glas geschnittene Champignonscheiben, ein Stück Kantenschinken, einer halben Zwiebel, Salz, Pfeffer, Thymian sowie süße Paprika. Waschen und trockenen Sie die Perlhühner und schneiden die Zwiebeln sowie den Schinken in kleine Stücke. Die abgetropften Pilze vermischen Sie mit den Zwiebeln, Schinkenwürfeln und Gewürzen, um anschließend die Hühner zu füllen. Nähen Sie sie mit Küchengarn zu oder verschließen die Öffnung mit Rolladenspießen. Schließlich reiben Sie Hühner außen mit süßer Paprika und Pfeffer ein. In einer Pfanne mit heißer Butter anbraten, bis sie eine leichte Bräunung annehmen. Danach mit 300 Milliliter Geflügelfond oder Brühe ablöschen und unter dem geschlossenen Deckel circa 45 Minuten garen lassen.

Bild: panthermedia.net Martina Berg