Erzgebirgische Volkskunst: Räuchermännchen, Schwibbogen und Co

Den klassischen Nussknacker gibt es auch als Imker, Weihnachtsmann und Anwalt

Dekorationsartikel aus Holz sehen schön aus und sind in vielen verschiedenen Ausführungen erhältlich. Die Holzkunst aus dem Erzgebirge nimmt dabei eine besondere Rolle ein, denn Schwibbögen und Nussknacker finden sich nicht nur in Ostdeutschland, sondern sind in einigen Haushalten aller Bundesländer vorhanden. Doch ist sie weit mehr als die bekannten Schwibbögen und Räuchermännchen, so dass sie nicht nur in der Weihnachtszeit die Wohnung verschönert.

Mehrstöckige Weihnachtspyramiden

Besonders in der Weihnachtszeit erfreuen sich die hölzernen Pyramiden aus dem Erzgebirge weltweit großer Beliebtheit. Dabei sind sie in verschiedenen Ausführungen erhältlich, von der einfachen Krippe, die sich unter Kerzenlicht dreht, bis zu Pyramiden mit sechs Stockwerken. Je nach Variante bringen Teelichter, große Kerzen oder ein elektrischer Motor sie Pyramide zum Laufen. Ebenso bliebt als Weihnachtsdekor sind die Schwibbögen, die viele Menschen mit der erzgebirgischen Volkskunst verbinden. Zu Recht, denn diese beleuchteten Bögen zieren in der Weihnachtszeit die Fenster oder die Wohnräume.

Nussknacker und Räuchermännchen

Zwar brauchen Sie keinen Nussknacker, um Nüsse zu knacken, doch macht er zu jeder Jahreszeit eine gute Figur. Mittlerweile gibt es ihn, zum Beispiel in Tiergestalt, als Angler, Besucher des Oktoberfests oder Arzt und König.

Im Erzgebirge haben auch die Räuchermännl eine lange Tradition, doch dienen sie heute weniger zur Abdeckung von Räucherkegel, sondern erfüllen durch ihr Aussehen auch dekorative Zwecke, schließlich sind sie als Biker, Drachen, Schnee- sowie Weihnachtsmänner und Anwalt und Apotheker erhältlich. Eine ähnliche Vielfalt bietet ebenso die Osterdeko aus Holz.

Erzgebirgische Spieldosen

Neben der erzgebirgischen Holzkunst repräsentieren Spieldosen mit verschiedenen Motiven die Volkskunst. Für jede Jahreszeit finden Sie passende Motive und eine muntere Melodie. Daneben sind mittlerweile auch elektrische Spieldosen zu finden. Wenn Sie jedoch keinen Städtetrip in Ostdeutschland unternehmen möchten, um erzgebirgische Volkskunst zu kaufen, werden Sie auch im Internet fündig.

Volkskunst aus dem Erzgebirge kaufen und verkaufen

Möchten Sie diese besondere Volkskunst in Ihrem Geschäft anbieten oder für die Wohnung kaufen? Bei Großbestellungen lassen sich mit der Wahl der richtigen Spedition die Transportkosten senken. Über das Internet kaufen Sie die Volkskunst bei Lieferanten ein oder bestellen sie für den Privatgebrauch im Shop. In jeden Fall sind regionale Marken mit Handwerksbezug die richtige Anlaufstelle. Alternativ bestellen Sie diese direkt beim Hersteller.

Bild: panthermedia.net Susanne Stark