Der Weg zum eigenen Spieleportal

Der Weg zum eigenen Spieleportal

Computerspiele waren schon in den 1980er Jahren sehr beliebt. Doch das Internet hat die Fangemeinde noch beträchtlich vergrößert. Ein wichtiger Trend sind die sogenannten Browsergames, die meist kostenlos zur Verfügung gestellt werden. Da sie im Netzwerk gegen viele anderen Spieler in der ganzen Welt gespielt werden, ergibt sich ein besonderer Reiz. Es gibt zahlreiche Spieleportale, so dass ein Internetnutzer eine gewaltige Auswahl vorfindet. Wer Webgames kostenlos spielen möchte, kann mit einer Suchmaschine zahlreiche Spiele finden. Anstatt eine aufwendige Recherche zu starten, sollten Anfänger lieber ein populäres Spiel wählen, um erste Erfahrungen zu sammeln. Ein Wechsel des Spieleportals ist zudem jederzeit möglich. 

Browsergames für kurze und lange Pausen

Ein gutes Browsergame ist so gestaltet, dass auch kurze Spielzeiten möglich sind. Viele Spieler möchten z.B. ihre Mittagspause nutzen, um das Spiel fortzusetzen. Gleichzeitig sollte aber das Spiel so beschaffen sein, dass auch nach mehreren Stunden keine Langeweile aufkommt. Es liegt auf der Hand, dass nicht jedes Spiel dies bieten kann. Einige Spiele sind sogar bewusst nur für kurze Spielzeiten konzipiert. Zudem wird bei manchen Spielen auch auf ein Netzwerk verzichtet. Auf lange Sicht machen allerdings Spiele, an denen viele andere Spieler in der ganzen Welt beteiligt sind, deutlich mehr Spaß. Zudem nimmt alleine durch die Netzwerkfunktionalität die Komplexität zu. Die besten Browsergames können monatelangen Spielspaß garantieren.

Als Anfänger ein Browsergame spielen

Wer zum ersten Mal Flashgames online spielt, ist vielleicht im ersten Moment ein wenig überfordert.  Es ist deswegen empfehlenswert, zunächst die Spielanleitung zu lesen. Viele Fragen klären sich durch diesen einfachen Schritt. Wenn ein Problem im Spiel auftritt, sollte ebenfalls ein Blick in die Anleitung geworfen werden. Oftmals bieten die Spieleportale auch Foren, in denen sich die User unterhalten können. Viele kleine und große Probleme können in Foren erörtert und gelöst werden. Den meisten Anfängern gelingt es allerdings, nach kurzer Zeit die wesentlichen Elemente eines Browsergames alleine zu bewältigen. Ein wenig Geduld ist allerdings erforderlich. Die guten Browsergames haben eine intuitive Bedienung, so dass auch ein Computerlaie sich relativ schnell zu Recht finden kann. Wenn das Spiel die Erwartungen nicht erfüllt, sollte man einfach zum nächsten Spiel wechseln.

Bild: panthermedia.net Kirsty Pargeter